The Sauna Site



DIE "LAUDE" - DIE SAUNABANK

Klicken Sie zur Bildbetrachtung... Es gibt kein richtiges deutsches Wort für "Laude". In unseren Texten wird es als "Saunabank" bezeichnet. Die Saunabank ist die höchste Sitzbank einer Sauna. Die Saunabesucher sitzen dort, wenn sie ein Saunabad nehmen. Zu Beginn war die Saunabank eine breite Plattform, die sich hoch oben an der Decke befunden hat. Man konnte diese Bank durch Stufen erreichen (zu sehen auf einem Bild im Kapitel Tradition und Gegenwart)

Duschen gab es in den alten Saunas noch nicht. Die Menschen saßen auf den Saunabänken, wenn sie sich gewaschen haben.

In der uralten Sauna war es noch nicht nötig, eine Saunabank in einer niedrigen Höhe zu bauen. Die Saunas wurden nicht zu heiß, und deswegen konnte man immer auf der hohen Plattform sitzen. Das Wärmegefühl wurde durch den Löylyaufguß reguliert, nicht durch das Sitzen auf verschiedenen Ebenen. Die untere Saunabank war eine gute Lösung für die Leute, die in einer sehr heißen Sauna nicht auf der obersten Stufe sitzen konnten. Eben für solche Leute, die auch ohne Löyly nicht viel Hitze vertragen! Die Saunabank wurde nun mehr und mehr zu einer schmalen Bank.

Die Leute von früher begriffen, daß die heiße Luft nach oben, zur Decke, steigen würde. Deswegen baute man die Saunabank hoch oben, nahe an der Decke. Die Beine konnte man ebenfalls auf die Bank legen.

© Saunasite, 1997


[ Zurück zum Index] [ Zurück zur Hauptseite] [ Die Höhe der Saunabank]